Local SEO – Lokales Unternehmen bekannt machen

Es ist relativ egal, um welche Art Unternehmen es sich handelt. Am Anfang muss man erstmal auf sich Aufmerksam machen und einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichen, bevor das Geschäft läuft und man die ersten Stammkunden gewinnen kamnn. Dies trifft sowohl auf Handwerksbetriebe wie Fliesenleger oder Werkstätten wie auch auf Restaurants oder Arztpraxen zu. Besonders in Geschäftszweigen, in denen die lokale Konkurrenz relativ groß ist, sollte man daher alle Möglichkeiten nutzen um sich einen gewissen Vorteil zu verschaffen.

Eine professionelle Webseite mit allen Angaben zu Produkten und Dienstleistungen ist mittlerweile Pflicht und nicht mehr nur das Tüpfelchen auf dem i. Ganz im Gegenteil, heutzutage suchen potenzielle Kunden fast ausschließlich mit dem Smartphone nach einem passenden Unternehmen in der Nähe – die Webseite sollte daher auch online lokal gefunden werden. Ein weiterer Punkt ist daher auch die mobile Darstellung und ein möglichst schneller Aufbau der Seite. Diese Punkte kann man unter dem Oberbegriff Local SEO zusammenfassen – wer hier mit System vorgeht, kann sich durchaus einen Vorteil herausarbeiten! Nicht zuletzt auch durch Google Bewertungen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Local SEO dient der Bekanntmachung des Unternehmens – hier kann man sich durch einfache Mittel einen Vorteil verschaffen!

Was sind Google Bewertungen?

Viele Unternehmer kennen sich zwar in ihrem Geschäftsbereich gut aus und haben sicherlich auch schon etwas von Google Bewertungen gehört oder sogar Entscheidungen auf Grund dieser getroffen – über den Nutzen oder auch die Gefahr für das eigene Unternehmen wurde bisher wahrscheinlich jedoch wenig nachgedacht. 

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Google Bewertungen zu Unternehmen und Orten zu hinterlassen – neben einer Bewertung anhand von maximal 5 Sternen kann man auch eine ausführliche Rezension und Bilder hinterlassen.

Gerade bei Restaurants, Hotels oder Ausflugszielen wird von Suchenden viel auf die Bilder geschaut. Hier kommt man über das Bild schnell zu einer Rezension und findet heraus, wie vorherige Kunden den Kuchen, das Mittagessen oder das Hotel fanden – in den meisten Fällen äußerst hilfreich. Auch die Kontaktdaten und Öffnungszeiten findet man hier schnell und einfach.

Die so genannten „Google Local Guides“ schreiben in den meisten Fällen häufiger Rezensionen und arbeiten diese auch ausführlicher aus. Zusätzlich beantworten sie häufiger Fragen zu Unternehmen und Orten, die auf Google Maps verzeichnet sind – hierbei handelt es sich zum Beispiel um allgemeine Fragen nach den Öffnungszeiten, Zahlungsmöglichkeiten oder auch dem barrierefreien Zugang zum Geschäft. 

Google Bewertungen
Quelle: Google

Noch nicht vorhandene Orte und Unternehmen können ebenfalls von jedem hinzugefügt werden – der Inhaber des Unternehmens kann sich jedoch auch bei Google als Inhaber eintragen lassen und die Informationen zu seinem Unternehmen aktualisieren und ergänzen. Hierzu später mehr in diesem Artikel (siehe Google MyBusiness)

Google Rezensionen sind für den Nutzer in jedem Fall hilfreich – als Unternehmer kann man hier von zufriedenen Kunden profitieren. Man sollte allerdings auch bedenken, dass es durchaus auch Mal einen unzufriedenen Kunden geben kann. Man sollte im Fall der Fälle also immer kundenorientiert nach einer Lösung suchen – daher sollte man auch objektiv auf negative Rezensionen eingehen.

Google Bewertungen in der lokalen Suche auf dem Smartphone

Gerade während der lokalen Suche auf dem Smartphone findet man das Unternehmen, dessen Ort und Kontaktinformationen. Auch die Bewertungen, Bilder und Rezensionen sind hier verfügbar. Man sollte daher darauf achten, dass die Informationen zu seinem Unternehmen korrekt und ausreichend sind. Hier muss man beispielsweise nicht zwingend eine Telefonnummer angeben, wenn man den Kontakt per Mail bevorzugt.

Wer jedoch ein Ladengeschäft besitzt, sollte hier unbedingt auf die korrekte Adresse und die Öffnungszeiten achten.

Kurze Zusammenfassung zu Google Bewertungen:

  • Google Bewertungen bieten Mehrwert für Kunden, sie bieten
  • Öffnungszeiten, Kontaktdaten und weitere Informationen
  • Jeder kann Google Bewertungen nutzen
  • Jeder kann Rezensionen und Bilder hinzufügen
  • Man kann Unternehmen und Orte hinzufügen
  • Positive und negative Rezension möglich

Sollte ich Google Bewertungen kaufen?

Es gibt unzählige Dienstleister, die 5-Sterne Google Bewertungen anbieten – auch eine dementsprechend gute Rezension kann man sich kaufen. Ich rate ganz klar vom Google Bewertungen kaufen ab. Auf der einen Seite täuscht man seine Kunden durch gekaufte Bewertungen und gibt dafür Geld aus, auf der anderen Seite kann man dadurch schlechte Bewertungen nicht vermeiden. Wer sein Unternehmen mit Herz und Verstand führt, hat zudem eigentlich nur Vorteile durch Google Bewertungen und braucht sich nicht vor schlechten Bewertungen zu fürchten.

Davon abgesehen kann man auf ehrliche Kritik auch reagieren, indem man auf die Rezension objektiv antwortet und so zeigt, dass die Kunden ernst genommen werden. Möglicherweise ist die Kritik sogar berechtigt und man entdeckt auf diese Weise eine Verbesserungsmöglichkeit für das eigene Unternehmen.

Kann ich Kunden auf Google Bewertungen aufmerksam machen?

Google Bewertung kaufen

Kurz und einfach: JA! Wer hinter seinem Produkt und seinen Dienstleistungen steht, sollte Kunden durchaus darauf Aufmerksam machen, eine Bewertung, ein Foto oder auch eine Rezension bei Google zu hinterlassen. Hier könnte man zum Beispiel durch einen Aufkleber im Bereich der Kasse oder der Eingangstür darum bitten – ebenso kann man auf Rechnungen einen dezenten Hinweis hinterlassen.

Was ist Google MyBusiness?

Google My Business Kosten
Google My Business – Quelle: Google

Google MyBusiness bietet dir unter anderem die Möglichkeit, alle in der Google Suche bereitgestellten Informationen zu deinem Unternehmen aktuell zu halten. Neben der Aktualisierung von Öffnungszeiten, Ort und Kontaktmöglichkeiten kannst du Fotos hinzufügen und Beiträge zu Aktionen erstellen. Des Weiteren hast du hier die Möglichkeit, aktuelle Google Bewertungen deines Unternehmens anzuschauen und auch darauf zu antworten.

In einer Statistik werden zudem Leistungsdaten deiner Webseite angezeigt – hier werden dir beispielsweise „Aufrufe über die Suche“ und „Aufrufe über Maps“ angezeigt. Die Statistik unterteilt grob in direkte und indirekte Suchanfragen. Direkte Suchanfragen stehen hierbei für Suchen nach deinem Firmennamen oder deiner Adresse, indirekte Suchanfragen beziehen sich auf Kategorie, Produkt oder Dienstleistung deines Unternehmens, für die du in der Suche erscheinst.

Wie hoch sind die Google My Business Kosten?

Es gibt bisher keine Google My Business Kosten – allerdings hat man die Möglichkeit direkt Werbung über Google Ads zu schalten. Je nach Unternehmen kann Google Ads durchaus Sinn machen – dieses Thema hier jetzt aufzugreifen würde allerdings den Rahmen dieses Beitrages sprengen. Google My Business sollte man jedoch in jedem Fall nutzen!

NAP-Daten und lokale Backlinks

Bei den NAP Daten handelt es sich um: Name – Adress – Phone. Die NAP-Daten deines Unternehmens sollten bestmöglich überall da vorhanden sein, wo sie vorhanden sein können – frei nach dem Motto: Viel hilft viel!. Glücklicherweise gibt es einige Möglichkeiten, um seine Daten im Web zu teilen und sein Ranking ein wenig zu beeinflussen. Wichtig hierbei ist allerdings auch, dass die Daten überall identisch sind! Einige Beispiele:

  • Eigene Homepage
  • Google MyBusiness
  • Soziale Netzwerke
  • Bewertungsportale
  • Branchen- und Unternehmensverzeichnisse

Lokale Backlinks

Sogenannte lokale Backlinks können ebenfalls eine Rolle beim Ranking spielen – insgesamt sind hochwertige Backlinks ohnehin ein Rankingfaktor bei der Platzierung in Suchmaschinen wie Google und Co. Für die lokale Suchmaschinenoptimierung sollte man daher ein wenig im tatsächlichen Umfeld seines Unternehmens suchen. Suchmaschinen erkennen, ob es sich um ortsansässige Unternehmen oder auch Blogs handelt und werten diese Backlinks entsprechend. So kannst du lokale Backlinks sammeln:
 
  • Ortsansässige Geschäftspartner
  • Foren aus der Region
  • Blogs aus der Region
  • Lokale Branchen- und Unternehmensverzeichnisse
  • Lokale Nachrichtenseiten – z.B. Zeitungen oder Radiosender
  • Vereine aus der Region (Webseite) 
  • Lokale Events mit Webseiten

Social Media regelmäßig nutzen

Ein weitere gute Möglichkeit, um die eigene Bekanntheit zu steigern, sind die verschiedenen Social Media-Kanäle. Neben Pinterest und Instagram gehören auch Facebook und Twitter zu den gängigen Kanälen. Was Unternehmen und deren Dienstleistungen betrifft bieten sich jedoch Facebook und Instagram besonders gut an. Instagram kann ohne großen Aufwand täglich betrieben werden – man kann Bilder seiner Produkte teilen oder auch auf Angebote hinweisen – hier natürlich alles in Bildform!

Facebook ist ebenfalls sehr gut zum Bekanntmachen von Dienstleistungen und Produkten geeignet – hier hat man jedoch noch die Möglichkeit, Informationen in Textform zu geben. Gerade Social Media sollte man nicht außer acht lassen, wenn es um den Bekanntheitsgrad der Unternehmens geht. 

Die Webseite – Meta-Angaben, PageSpeed und weiteres

Nicht zuletzt spielt auch die Webseite und ihr Aufbau eine Rolle bei der Platzierung in Suchmaschinen. Hier sollten daher immer passende Meta-Angaben gewählt werden – schließlich muss auch die Suchmaschine irgendwie erfahren, welche Leistungen und Produkte man anbietet und aus welchem Ort man kommt. Auch der PageSpeed der Homepage, also die Ladezeit, spielt hierbei eine Rolle. Ein wichtiger Faktor ist auch die korrekte und möglichst schnelle Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder auch Tablets!

Local SEO – Fazit

Ohne großen Aufwand und vor allem ohne Kosten kann man sich durch Local SEO durchaus einen kleinen Vorteil verschaffen. Der Erfolgt hängt hier natürlich auch mit ein wenig Arbeit zusammen – die Regelmäßigkeit spielt hier ganz klar eine Rolle. Hier nochmal eine kurze Auflistung der Möglichkeiten, um seine Suchmaschinenplatzierung zu beeinflussen:
 
  • Google Bewertungen für Verbesserungen nutzen und Kunden antworten
  • Google My Business benutzen
  • Backlinks und lokale Backlinks besorgen
  • NAP-Daten verteilen 
  • Regelmäßig Social Media nutzen
  • Homepage anpassen

Sie benötigen Unterstützung?

Sie benötigen Unterstützung bei ihrer Webseite oder ihren Webprojekten? Nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf! Alternativ können sie mir auch direkt eine EMail schreiben – ich melde mich schnellstmöglich bei ihnen!

Kennst du Affiliate Marketing? – Affiliate School Masterclass

Affiliate School Masterclass

Beim Affiliate Marketing handelt es sich einfach gesagt um ein Provisionssystem – durch das Bewerben von Produkten und dem Weiterleiten des Kaufinteressenten zum Shop des Verkäufers, erhält man bei einem erfolgreichen Verkauf eine Provison. Die Höhe der Provision ist von Anbieter zu Anbieter und von Produkt zu Produkt verschieden. Neben dem relativ bekannten amazonPartnerNet gibt es zum Beispiel auch awin und Digistore24. In diesem Artikel erkläre ich dir mehr zu dem Thema: Affiliate Marketing lernen und Geld verdienen.

In der Affiliate School Masterclass lernst du Affiliate Marketing von Grund auf! Selbst ohne jegliche Erfahrung im Webdesign oder Marketing!

Social - Teile es mit der Welt!

Schreibe einen Kommentar